Suche Frieden
und jage ihm nach!

Jahreslosung 2019 | Psalm 34, 15

 

 

 

 

 




Liebe Leserin, lieber Leser,

der Zeitraum unserer aktuellen Kirchennachrichten beginnt mit der siebenwöchigen Passionszeit.
In dieser denkt die Christenheit an das menschliche Leiden von Jesus. Dieser besondere Abschnitt im Kirchenjahr ist dadurch gekennzeichnet, dass viele Christen sich vornehmen auf etwas zu verzichten, sie fasten. Dies begegnet mir in ganz unterschiedlicher Weise, viele essen keine Süßigkeiten, andere lassen alkoholische Getränke weg, einer verzichtet auf seine geliebte Cola und eine lässt in dieser Zeit alle Spiele auf ihrem Handy ruhen.
Nun seit vielen Jahren beteilige ich mich - mit ca. 2 Millionen anderen Christen - an der Fastenaktion der evangelischen Kirche „7 Wochen Ohne“. Hier gibt es für jedes Jahr einen Kalender. Der Kalender begleitet mich an 40 Tagen zu einem Thema, welches mit Verzicht und Gewinn zu tun hat*.
Lesen Sie selbst, was mich und andere dieses Jahr erwartet:

Liebe Mitfastende,
fast zwei Drittel der Deutschen glauben, auf Fragen wie „Hat es geschmeckt?“ oder „Wie sehe ich aus?“ dürfe man mit einer Lüge antworten. Das ergab eine Umfrage. Gefälligkeitslügen nennt man das, und meist geht es darum, die gute Stimmung zu halten und eine Konfrontation zu vermeiden. Was denken Sie darüber? Gilt das achte Gebot unbedingt? Auch dann, wenn ich anderen mit der Wahrheit vielleicht wehtue oder gar schade?
Mit der Fastenaktion „Mal ehrlich! Sieben Wochen ohne Lügen“ widmen wir uns dem Umgang mit der Wahrheit. Nicht unbedingt so wie der Journalist, der einmal – als Experiment – 40 Tage lang schonungslos ehrlich war und dabei seine Kollegen beleidigte, seine Frau verprellte und seinen besten Freund verriet.
Aber auch wir werden öfter mal die Komfortzone verlassen. Wir wollen gemeinsam danach suchen, was die Wahrheit eigentlich ist und wie wir sie erkennen. Wir werden versuchen, uns selbst nicht zu belügen und mit anderen ehrlich zu sein. Wir sollten auch über Wahrhaftigkeit nachdenken. Und darüber, wann man für die Wahrheit streiten muss.
In den sieben Wochen bis Ostern können wir vielleicht auch Gottes Wahrheit näherkommen – und dabei auch uns selbst. Machen Sie sich mit uns auf den Weg!
                Arnd Brummer, Geschäftsführer der Aktion „7 Wochen Ohne“

Egal, was ich mir in den einzelnen Jahren vorgenommen habe, ich habe es nie als Verlust, sondern stets als Gewinn für meine Gesundheit und meine Seele erfahren.
Es wäre schön, wenn Sie Lust auf Fasten bekommen haben, vielleicht reden wir zu Ostern oder schon auf dem Weg dahin über unsere Erfahrungen.  
Ihnen eine besinnliche Passionszeit und ein frohes Osterfest!

Ihr Pfarrer Rainer Zaumseil


* Tagestischkalender 2019: ‚Mal ehrlich! 7 Wochen ohne Lügen.‘ , ISBN 978-3-96038-171-6.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ZITAT

Das Gebet ist meiner Ansicht nach nichts anderes als ein Gespräch mit einem Freund, mit dem wir oft und gern allein zusammenkommen, um mit ihm zu reden, weil er uns liebt.

Teresa von Ávila
Joomla templates by Joomlashine

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK