Gott spricht:
Ich will dem Durstigen
geben von der Quelle
des lebendigen Wassers
umsonst.

Jahreslosung 2018Offenbarung des Johannes (21,6)

 

 

 

 

 


Kirche Kauschwitz frisch saniert!

Unser Kauschwitzer Gotteshaus erstrahlt seit April in neuem Glanz: Die notwendigen Tischler-, Maler- und Elektroarbeiten sind abgeschlossen. Gefördert hat das Ganze der Freistaat Sachsen aus dem ELER-Programm... Mehr erfahren...

 

 




Liebe Leserin, lieber Leser,

wir hatten einen grandiosen Sommer, hätten uns die Urlaubsfahrt in den Süden sparen können, sagen bilanzierend die einen. Die untypisch langanhaltende Hitze ist ein Fingerzeig des Klimawandels, meinen besorgt die anderen. Und ich mache mir Gedanken, wie wir die Kirche dieses Jahr wohl zum Erntedank schmücken sollen. Denn viele Blätter waren ja schon im Sommer gelb...
Die Zeiten ändern sich? Jedenfalls scheinen heute so einige Dinge, die wir noch stabil und selbstverständlich kannten, aus dem Ruder zu laufen. Wie Leichtfertigkeit und Schlamperei regieren, wie kurzsichtig, fahrlässig und verantwortungslos der Mensch seinen einzigen Lebensraum beherrscht. Und wir? Hoffen auf Einsicht und dass es beherzten Entscheidungsträgern doch noch gelingt, das Ruder herum zu reißen. Dass der Mensch sich besinnt und wieder behutsam mit dieser fragilen Nussschale umgeht, in der er -  in der WIR - durchs Universum schippern.
Angesichts wiederkehrender Kriegs– und Umweltkatastrophenmeldungen können wir dem HERRN nicht genug danken: Dass unser Planet uns noch so hinnimmt, dass er uns aushält, dass er sich uns noch so gefallen lässt. Dass er eben nicht zusammenbricht, obwohl der Mensch ihn blindlings mit Füßen tritt … Ja, dass er uns noch immer irgendwie erträgt und ernährt. Auch das ist Erntedank!
Während ich so grübelnd durch den Pfarrgarten schreite, fällt mir ein Apfel vom Baum direkt vor die Füße. Erstaunt lächle ich gen Himmel, bücke mich nach dem roten Freund und beiße kräftig hinein. Was für ein Geschenk, denke ich, setze mich auf die Gartenbank und nehme mir Zeit für ein kurzes Gebet: Danke, HERR, für die liebevoll-vergnügliche Einladung! Auch ich würde jederzeit einen weiteren Apfelbaum pflanzen! Das versichert Ihnen vertrauensvoll

Ihr Pfarrer Michael Kreßler

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ZITAT

Gott hat Humor. Sonst hätte er nicht den Menschen erschaffen.

Gilbert Keith Chesterton
Joomla templates by Joomlashine

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK