Suche Frieden
und jage ihm nach!

Jahreslosung 2019 | Psalm 34, 15

 



Liebe Leserin, lieber Leser,

der Ton macht die Musik! Das kommt mir in den Sinn, wenn mir die eine oder andere unpassend vorgebrachte Ansage so mancher Zeitgenossen missfällt.
Und in der Tat ist der Umgangston in unserer Welt rauer geworden!
Empfinden Sie das auch so? Höfliche Bitten und freundliche Anfragen nach Regeln ethischer oder gar hochachtungsvoll diplomatischer Kunst machen sich rar.
Dafür gibt’s Forderungen zuhauf. Das kleine Wörtchen ‚bitte‘, gerade noch vors Kommando geschoben, kann da oft auch nichts mehr ausrichten. Befehlston bleibt eben Befehlston! Ob nun beim Einkaufen, im Restaurant oder Hospital, ob in Amt oder Unternehmen: Ein bisschen mehr Achtung und Herzensbildung, Warmherzigkeit, ja Barmherzigkeit, täte unserer Welt mehr als gut!
Da lobe ich mir doch die gute alte Schule respektvollen Benehmens!
„Würden Sie mir bitte eine Ihrer köstlichen Honigschnitten reichen, gnädige Frau?“ Wenn da der mürrischen Verkäuferin nicht ein Lächeln passiert…
Gut so, denke ich, und packe schmunzelnd meine Ware ein. Ihre Sorgen kann ich ihr damit nicht nehmen, aber ein kleines Licht, ja ein bisschen Honig für die Seele
bringen. Und für die Glieder!? Genau, denke ich, stand die junge Frau doch auch gleich ein wenig aufrechter hinterm Ladentisch, ein wenig entspannter, wie mir schien...
So einfach geht Frieden stiften, freut sich zuversichtlich

Ihr Pfarrer Michael Kreßler



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ZITAT

Wenn wir alt werden, verkriecht sich die Schönheit nach innen.

Ralph Waldo Emerson
Joomla templates by Joomlashine

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK